Uwe Seltmann - Gedichte & Co.

Satire einer Schnitzausstellung

Einem Schnitzer und einer Schnitzausstellung wird Rassismus vorgeworfen. Und dies für geschnitzte Figuren aus dem Jahre 2003 und nicht aus 1933 - 1945. 

Und was stellen diese Figuren dar? Einfach Satire und nichts anderes. Schon mehrere Zeitungsartikel sind erschienen. Welch Skandal im sächsischen Erzgebirge. Und diese Figuren haben auch noch Namen, wie sie auch echte Fußballer auf dem Trikot tragen. Einer heißt Bimbolele. Der Arme. 

Die Aufregung im Netz ist groß. Viele "gute Menschen" sind erschüttert. Aber gerade diese kennen kein Pardon mit Anderen. Verstehen keinen Humor und Satire mehr, da sie ja immer auf der richtigen Seite stehen und für diese mit allen Mitteln kämpfen. Egal wo der gesunde Menschenverstand auch bleibt.

Ich selbst finde diese Figuren, welche ich übrigens bereits vor Jahren bei einer früheren Ausstellung gesehen habe, nicht unbedingt schön. Aber die satirische Umsetzung ist einfach gelungen. 

Ich hoffe, dass diese Schnitzwerke auch weiterhin der Ausstellung erhalten bleiben und nicht dem Propagandadruck der Medien zum Opfer fallen. 

Den Schnitzern in Mildenau und besonders Guntram Müller wünsche ich ein herzliches"Glück auf".

Uwe Seltmann

 

https://www.bild.de/regional/chemnitz/chemnitz-news/fussballer-bimbolele-wirbel-um-diese-schnitzerei-im-erzgebirge-68554550.bild.html

171 Views
Kommentare
()
Einen neuen Kommentar hinzufügenEine neue Antwort hinzufügen
Ich stimme zu, dass meine Angaben gespeichert und verarbeitet werden dürfen gemäß der Datenschutzerklärung.*
Abbrechen
Antwort abschicken
Kommentar abschicken
Weitere laden