Uwe Seltmann - Gedichte & Co.

Gedanken zum Reformationstag

Heute feiern die evangelischen Christen Reformationstag. Leider wird dieser Tag mit seiner enormen Bedeutung von immer weniger Menschen wahrgenommen.

Wesentlich einprägsamer ist das geschäftstüchtige Halloween, welches am selben Tag leider auch in unserem Land überhand genommen hat. 

 

Schon dies bringt zum Ausdruck, das unser Volk dringend einer neuen Reformation bedarf. Luther würde sich vermutlich im Grabe herumdrehen, wenn er sehen würde, wohin sich das Land seiner Reformation entwickelt hat.

Seine klare Sprache, welche den Menschen das Wort Gottes nahe brachte und die deutsche Sprache vielfältig formte, würde vermutlich deutliche Worte finden. 

 

Dies vor allem in einer Zeit, in welcher unsere Muttersprache immer mehr von der Sprache der Dichter und Denker zur Gossensprache der herrschenden Machtstrukturen verkommt. 

Beispiele hierzu, von Literaturpreisen, über Genderwahn bis hin zum Verbot von Worten in Sprachgebrauch und Medien, gibt es genug. Diese sind die 

modernen Scheiterhaufen, in welchen 

unser Sprache mit ihren Worten und Büchern offiziell verbrannt wird.

 

© Uwe Seltmann

31. Oktober 2022

 

 

 

146 Views
Kommentare
()
Einen neuen Kommentar hinzufügenEine neue Antwort hinzufügen
Ich stimme zu, dass meine Angaben gespeichert und verarbeitet werden dürfen gemäß der Datenschutzerklärung.*
Abbrechen
Antwort abschicken
Kommentar abschicken
Weitere laden
Uwe Seltmann - Gedichte & Co. 0