Uwe Seltmann - Gedichte & Co.

Kriegsgedanken

Es herrscht Krieg in Europa.
Nicht direkt vor der eigenen Haustür. Jedoch auch nicht allzuweit entfernt davon.
Wird sich das Kriegsgetöse weiter fortsetzen? Wird es zu uns dringen?
Viele stellen sich diese Frage. Noch gibt es keine Antwort darauf.

Aber große Kriege beginnen immer im Kleinen. Die Völker der betroffenen Länder werden nicht gefragt. Hier wirken ganz andere Interessen und Kräfte im Hintergrund.
Aber selbst, wenn dieser Krieg nicht über die Grenzen der Ukraine eskaliert, wird er das Leben Europas verändern. In manchen Bereichen ist dies auch bitter nötig.

Die Vision eines geeinten Europas wird genauso zerbrechen wie der unkontrollierte Ökowahn, welcher schon allein Deutschland in eine nicht endende Kostenspirale stürzt.
Eine heruntergewirtschaftete Landesverteidigung dürfte kaum einer gut und aggressiv ausgebildeten Armee etwas entgegensetzen können.
Selbst die 100 Milliarden, welche hier fließen sollen, dürften nicht so schnell etwas ändern. Auch im 3. Reich wartete man auf den Einsatz der Wunderwaffen, während seine Zeit rasend schnell dem Ende entgegen ging. Übrigens liegt die Staatsverschuldung Deutschlands momentan bei circa 2,355 Billionen, also 2355 Milliarden Euro.

Warten wir also ab, was geschieht.
Denn der kleine Mann ist immer der Angearschte. Am Ende hat er noch Glück, wenn er zumindest sein Leben rettet und nicht an der Perversion der politischen Mächte, egal ob im Frieden oder im Krieg, krepiert.

© Uwe Seltmann
www.seltmannuwe.de

653 Views
Kommentare
()
Einen neuen Kommentar hinzufügenEine neue Antwort hinzufügen
Ich stimme zu, dass meine Angaben gespeichert und verarbeitet werden dürfen gemäß der Datenschutzerklärung.*
Abbrechen
Antwort abschicken
Kommentar abschicken
Weitere laden
Uwe Seltmann - Gedichte & Co. 0